Pasted Graphic
Pia Gazarek-Offermann Classical Guitar Magazine 2009: "Eine wirklich überragende Künstlerin mit großer Sensibilität und einem eigenen, extrem reinen Sound.....Musterbeispiele der Gitarrenkunst der letzten 50 Jahre exzellent und überzeugend interpretiert." Als Schülerin der Spezialschule für Musik Wernigerode erlernte die Künstlerin zunächst das Violinspiel, wandte sich später der Konzertgitarre zu und war Mitglied des international ausgezeichneten Rundfunk-Jugend-Chors und dessen Kammerchors Wernigerode. Sie studierte klassische Gitarre in Berlin, und Bremen Weimar bei Professor Thomas Offermann und Jens Wagner und war Mitglied des international preisgekrönten Vocal Consort Weimar. Meisterschülerin u.a. von Roberto Aussel, Alberto Ponce, David Russell, Hopkinson Smith, Jens Wagner und Benjamin Verdery; Preisträgerin des Internationalen Wettbewerbes für Klassische Gitarre in Krakow (Polen) 1994. Konzerte auf internationalen Festivals und Konzertreisen in Europa, USA, Kanada, Asien. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen im In- und Ausland, Jurorin internationaler Wettbewerbe.
In 2010 steht eine Konzerttour durch Kanada an, ferner spielt sie auf dem Long Island Guitar Festival und für die Classical Guitar Society in New York.
Weitere Pressestimmen:
...Mit harten Glissandi und rasanten Läufen schien Pia Gazarek Offermann die Wahrheit aus der Gitarre herausprügeln zu wollen....sie zauberte ein Füllhorn musikalischer Stimmungsbilder – mitreißend...(Bonner Rundschau)
"... eine magische Performance – ihre Musik läßt Ort und Zeit vergessen und führt in eine andere Welt..." Laurence Mardon, Winnipeg/Canada

Pasted Graphic 1
EITNER & KELLNER, edition - music for two guitars - Pressestimmen: "....neben ihrer konzertanten Tätigkeit als Solisten und in anderen musikalischen Besetzungen spielen sie, Charlie Eitner und Ulrich Maria Kellner, ihre ganz eigene Art im Zusammenklang der Stahlsaite und der Nylonsaite. Das Ergebnis? Ein außergewöhnlicher und einzigartiger Konzertabend mit Kompositionen wie: „Captain Flynnland“, „Narren sind überall“, „TOGAB - Giverney“, „Mittags in Venedig“, „begegnung“ , "Frühling 2009", „Douglasia “, „Oberst im Bordell “... u.a.
"Eitner & Kellner", das ist Musik in stilistischer Vielseitigkeit und perfektionierter Liebe zum Detail"....
".... herrliche Performance und Stories zwischen Romantik, Emotion, Virtuosität, voller Lebensenergie ...."


Pasted Graphic
Don Alder - wurde in der amerikanischen Presse u.a. als der „Jimi Hendrix der Akustikgitarre” bezeichnet; oder auch: „Don ist Kanada's heimliche Fingerstyle Waffe ... es nur eine Frage der Zeit bis ihn jeder entdeckt, diesen Welt-Klasse-Spieler" . Don's Live-Auftritte sind zutiefst inspirierenden und seine explosiven Techniken sind Kiefer-Drop“. Im Jahre 2007 gewann er den „International Fingerstyle Championship” in Winfield, Kansas, USA - die Weltmeisterschaft der Fingerstyle-Gitarristen. Don hat u.a. mit Andy McKee, Peter Finger, Jacques Stotzem und Masa Sumide getourt. Seine neuste CD heißt „Not a Planet” (2008) und enthält u.a. Duetts mit Michael Manring und Julia Thornton.
www.donalder.com

Pasted Graphic
Charlie Eitner - Der Gitarrist aus Berlin bietet den Zuhörern ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse. Blitzsolos, melodiöse Improvisationen und lateinamerikanische Rhythmen sind sein Markenzeichen. Wer ihm zuhört ist beeindruckt und tief bewegt von der Bandbreite und Virtuosität seines Könnens. C.E. war auf verschiedenen europäischen Jazzfestivals die Überraschung schlecht hin. Ob Freejazz, Blues oder Rock ihn gelingt mit Leichtigkeit der Spagat zwischen musikalischem Anspruch und einer ungebrochenen Nähe zum Publikum.
Geboren und aufgewachsen in Cottbus studierte er Gitarre in Cottbus am Konservatorium und an der Berliner Hochschule für Musik “Hanns Eisler”. Mit der Gruppe UNIT (Fiedler, Eitner und Schlott), CD 1987 “UNIT”, schrieb Charlie Eitner Musikgeschichte und überraschte mit seiner Band SPLASH selbst Fachkreise.
Engagements führten ihn quer durch ganz Europa. Bei vielen wichtigen europäischen Musikfestivals war Charlie Eitner der Knüller. Eitner spielt unter anderem mit Ron Randolf als East West Connection und TOPO. Mit dem Gitarristen Ulrich Maria Kellner als "EITNER & KELLNER GUITARS" erschien 2009 die Maxi-Single "begegnung" zu Bildern und Zeichnungen von Ralf Bergner und Roland Beider. In Vorbereitung ist das neue Album von EITNER & KELLNER - "edition - music for two guitars". Seit 2001 ist er regelmäßiger Gast u.a. beim Friedrichshagener Gitarre Festival und in der Guitar Night Coepenick, mit der er auch auf Tour 2010 ist.
www.charlie-eitner.de

Pasted Graphic 3
Paco Liana - beeindruckt als Gitarrist, Sänger, Moderator wie auch als Tänzer. „Tango Flamenco y mas“, unter diesem Titel verbindet Paco Liana wie kein anderer das Feuer des Flamenco mit der Melancholie des Tango. Virtuose Gitarrensoli, romantische wie nachdenkliche Texte verbindet er nebst seiner Musik auch durch seine kurzweilige Moderation. Dabei nimmt er die Zuhörer auf eine musikalische Traumreise von Andalusien mit nach Argentinien. In Berlin geboren, schloss Paco Liana nach dem Abitur sein Studium als Musikpädagoge und Konzertmusiker in Augsburg erfolgreich ab. Er lebte dann lange Zeit in Andalusien und in Buenos Aires. Seine Karriere als Musiker begann 1966 im legendären Berliner „Steve-Club“. und führte ihn als Musiker und Tangotänzer durch die ganze Welt bis in die Berliner Philharmonie, wo er bis dato fünf Solo-Konzerte gab. Paco Liana brachte zwei LP´s sowie zwei CD´s ( El Abrazo und Amor perdido ) heraus. Daneben hat er sich eine hervorragenden Ruf als Gitarrenbauer und Tangolehrer erworben.
www.mai-concert.net

Michael-Friedmann
Michael Friedman - … viel zu früh. (COSMIC DEBRIS – Vancouver Island, Canada)
Das obige Zitat ist typisch für die Lieder und das Auftreten des Kanadiers Michael Friedman, eines der erstaunlichsten und einzigartigsten Künstler des Singer/Songwriter Genres. Seine Kunst ist zugleich eine Mischung aus explosiver Musikalität und intimer Nähe, ausdrucksvoller Spieltechnik und rührendem Gesang. Mit seiner souveränen 3-Oktaven-Stimme und hervorragender Gitarrenvirtuosität überzeugt und begeistert er ein internationales Publikum seit vielen Jahren. Ein unbedingtes MUSS für alle Freunde und Kenner handgemachter Musik.
www.michaelfriedman.de

Ulrich-Maria-Kellner
Ulrich Maria Kellner - "Musik Visuell" – Musik sehen! Kunst komplett. Originale & Musik.
Mit dem Maler Wolfgang Eigendorf (bis 2002) hat Kellner dieses Projekt entworfen. Er zeigt Kunstwerke seiner verehrten Malerfreunde, wie Wolfgang Eigendorf, Tobias Pollak, Ralf Bergner, Roland Beier , Sibylle Meister, Dagmar Ranft-Schinke, Ute Hausfeld u.a. komponiert, improvisiert und begleitet diese Malerei/Bilder mit seiner Gitarre.
"...einfühlsam, harmonisierend sind Kellners Kompositionen und Improvisationen zu Bildern..."
Farben und Musik, das Sehen von Musik, das Hören von Bildern, visuelle Musik im Spiel von Klangfarben und Farbtönen. „....Sensible Töne entlockt er seiner Gitarre ... und verzaubert seine Zuhörer damit immer wieder auf´s Neue. Die Regeln werden aufgesprengt, sodass keine Schublade passt...."
...die eigene stilistische Ausdrucksform im Blick auf die Liebe zum menschlichen Miteinander ... “...das ist Musik gegen den „Jahrhundertkrach"... herrlich sinnliche Unterhaltung..."
Kellner studierte Konzertgitarre bei Prof. Werner Pauli an der Berliner Hochschule für Musik "Hanns Eisler". Als Solist und in verschiedenen Besetzungen gab er Konzerte in über 35 Ländern.
Kellner ist Gitarrist, Komponist und Dozent aus Leidenschaft“. Neben seiner konzertanten Tätigkeit ist er Initiator, künstlerischer Leiter und Organisator verschiedenster Konzert- und Veranstaltungsreihen ("privat-weg & friends", Gitarren Festival Friedrichshagen, Guitar Night Coepenick, "EIKEL & friends" u.a.). CD´s: 1999 „privatweg“ mit dem Konzertgitarristen Adrian Kroß, 2009 die Maxi-Single "begegnung" - musikvisuell, mit Charlie Eitner zu Zeichnungen und Bildern von Ralf Bergner und Roland Beider und 2010 die CD EITNER.KELLNER TWO GUITARS edition - music for two guitars.


Pasted Graphic 1
Knut Becker - Einen Namen hat sich Knut Becker als Musikproduzent, Komponist und Tonmeister in der Arbeit über die Klangeinheit von Instrument und Raum und Inhaber des Labels "harp" gemacht. Aufnahmen mit den 14 Berliner Flötisten, Gitarristen wie Don Ross, Michael Friedmann, Uwe L. Ferchof, Take Four, der Neubrandenburger Philharmonie, Trio NeuKlang, Mackinley Black usw. sind nur ein Teil seiner Studio,- und Labeltätigkeit. Als Komponist schuf er in Zusammenarbeit mit Jens Naumilkat und Christoph Bendel die Filmmusiken für die großen Filmdokumentationen von Klaus Bednarz, Reise durch Ostpreußen, Die Ballade vom Baikalsee, und Östlich der Sonne. Als Gegenpol für seine sehr akustisch ausgerichtet Studioarbeit, widmete er sich in den letzten Jahre, wenn es ihm seine Zeit erlaubte, der Frame Guitar. Music Out from the Inside, so nennt er seine Komposition, seine Melodien, seine Begegnung mit diesem Instrument, sein Programm. Viele der Musiken sind Reflektionen auf Erlebtes.
knubeck@gmx.de