Weihnachtsgans Auguste
gelesen, gespielt und gelacht
mit
EITNER & KELLNER

Pasted Graphic

Friedrich Wolfs Geschichte von Peterle und der etwas vorlauten
"Weihnachtsgans Auguste", die zum Liebling der Familie
Löwenhaupt wurde, kennt hierzulande (fast) jeder.
Auf einen ganz besonderen Reiz, sie im vorweihnachtlichen
Lichterglanz zu lesen und zugleich musikalisch unkonventionell
und voller Hintersinn zu vertonen setzen die beiden Gitarristen
Charlie Eitner und Ulrich Maria Kellner.

"Beide sind nicht nur virtuose Künstler auf der Gitarre, sondern
sprühen vor Ideen und scheuen sich auch nicht, Neues zu wagen."
(Ostseezeitung)
Der Gitarre-Klassiker und der Jazz-Improvisateur werden die
Wolfsche Story nicht nur mit artfremder, aber gut bekannten Melodien
unterlegen, sondern auch Eigenes hinzukomponieren.

Mit dem von Ulrich Maria Kellner gelesenen Text und der
musikalischen Tonartistik von Charlie Eitner entwickelt
sich ein künstlerischer Hochgenuss, der zugleich
mehr als genug Anlass für Nachdenklichkeit
wie Frohsinn gibt.
Etwa, wenn das Schnattern, Zetern und Schreien
der Ganz auf de Gitarre erklingen,
oder der seltsame Winterschlaf des vermeintlichen
Weihnachtsbratens unter Veronal-Tabletten
besprochen und gespielt wird.



Pasted Graphic


PRESSE:
"Bilder hören oder Musik sehen - Berliner Gitarristen sorgten
mit ihrem Konzert für volles Haus!"

"Jazzgitarrist Eitner und Klassiker entpuppten sich aber nicht
nur als hochkarätige Meister der Stahl- und Nylonsaiten,
sondern zitierten die Klassiker der Wortkunst pointiert."

"...Eitner und Kellner, das ist Musik in stilistischer Vielseitigkeit
und perfektionierter Liebe zum Detail"....

".... gelungene Performance und Stories zwischen Romantik, Emotion,
Virtuosität, voller Lebensenergie ...."